Das Kinder- und Jugendwerk ist ein Werk im Hilfsverein der Baptisten Österreichs Hilfsverein der Baptisten Österreichs

Die Covid-Workshops: gestärkt aus der Krise kommen

Die Covid Krise hat vieles durcheinander gebracht. Die Arbeit in Gemeinden mit jungen Menschen in Gemeinden ist dabei keine Ausnahme gewesen. Aber jede Krise ist auch eine Chance, um die bisherige Praxis kritisch zu evaluieren, neue Impulse zu bekommen und Neues zu wagen. In diesem Sinne bieten wir als KJW vier Covid-Workshops an, in denen wir Inputs zu spannenden Themen rund um die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in der Gemeinde weitergeben.

Wir wollen Euch als Kindergottesdienst- und JugendmitarbeiterInnen praktische Werkzeuge in die Hand geben, damit ihr gestärkt in die „neue Normalität“ geht. Aber wir wollen auch sehr gezielt Euch als Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zur Seite stehen. Es wird daher ausreichend Platz für persönlichen Austausch geben und wir wollen füreinander beten.

Alle Workshops werden vom KJW Leiter Pastor David Bunce gehalten.

Damit wir die Workshops planen können, bitten wir um Voranmeldung. Die Teilnahme ist kostenlos. Spenden sind jedoch willkommen. Nach erfolgreicher Anmeldung bekommt jedeR TeilnehmerIn einen Zoom Link zugeschickt.

Workshop 1: Whatsapp, Instagram und Co: Digitale Medien und emotionale Gesundheit

Samstag 27. Februar, 9h30 – 12h

Die heutige Welt ist nicht die Welt, in der wir aufgewachsen sind. Neue Medien bringen neue Herausforderungen: Zoom-Fatigue, Pornosucht, Erfolgsdruck, Schönheitsideale. Was wissen wir über die neue Welt, in der Kinder und Jugendliche aufwachsen. Wir können wir hier einen Beitrag setzen und für die uns anvertrauten jungen Menschen da sein?

Workshop 2: Ich habe ein Kanu gebaut, aber der Fluss ist ausgetrocknet: Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in und nach der Krise

Samstag 27. März, 9h30 – 12h

Man kennt das Gefühl: Ich habe etwas Großartiges gebaut und geplant – und jetzt haben sich die Umstände geändert. Das erleben ganz viele von uns derzeit. Wir gehen wir mit unserer Unsicherheit um, wenn wir nicht mehr planen können? Was macht es mit uns als Mitarbeitenden? Was merken wir, wenn wir merken, dass der Fluss vielleicht nie zurückkommen wird?

Workshop 3: Generation Lobpreis: Was wissen wir wirklich über hochreligiöse Jugendliche? Was bedeutet das für unsere Gemeindearbeit?

Samstag 24. April, 9h30 – 12h

In diesem Workshop stellen wir die Ergebnisse einer Jugendstudie 2018 (von Tobias Faix und Tobias Künkler) vor. Was prägt das Leben von Jugendlichen in unseren Gemeinden? Was trägt zur nachhaltigen Nachfolge bei? Hochreligiöse Jugendliche sind auch für die Zukunft der Kirche sehr bedeutend. Doch wieviel wissen wir über ihr Leben? Und was bedeutet das für unsere Gemeindepraxis?

Workshop 4: Sonntagsschule oder Kindergottesdienst? Wie verstehen wir die Spiritualität von Kindern?

Samstag 29. Mai, 9h30 – 12h

Es macht einen Unterschied, durch welche Brille wir die Welt sehen. Wie verstehen wir die Spiritualität von Kindern? Sind sie Schülerinnen und Schüler, die über die Bibel zu lernen haben? Oder Pilgerinnen und Pilger, die schon Gotteserfahrungen haben? Und wer sind wir als Kindergottesdienst-MitarbeiterInnen? Die ExpertInnen, die alles wissen? LehrerInnen, die Fakten und Bibelverse weitergeben? Oder passen vielleicht andere Bilder besser? In diesem Workshop denken wir über unsere Metaphern nach und reflektieren über unsere Praxis in Kindergottesdiensten.